11 Dinge, die Sie vor Ihrer ersten Spin-Klasse wissen sollten

Sie haben während Ihrer gesamten Sitzung die Kontrolle über den Widerstand. Manche Menschen sind versucht, es zu übertreiben, während andere eher dazu neigen, es zu untertreiben.

Spinning: ein großartiger Fitnessboost oder ein Fegefeuer im Innenbereich?

Wenn man zu viel Widerstand einsetzt, fühlt es sich an, als würde man durch Beton fahren, und es entstehen keine Stahlfüße. Stattdessen werden Sie beginnen, schwächere Muskeln im unteren Rückenbereich zu trainieren und zu rekrutieren, im Gegensatz zu Gesäßmuskeln, Quads, Oberschenkel und Rumpf, die Sie maximieren sollten. Wenn Sie das Gefühl haben, dass jeder Pedalschlag eine bewusste Anstrengung ist, die in Ihre Knöchel und Ihren unteren Rückenbereich eindringt, dann ziehen Sie sich von der Widerstandsscheibe zurück.

Am anderen Ende der Skala, wenn du dich schnell drehst und fast außer Kontrolle gerätst, wirst du feststellen, dass dein unterer Rücken beim Treten wackelt und dein Hintern sich im Sattel verlagert. Das wird dir nicht gut tun, und kann zu einigen Mega-Sattel-Beschwerden führen, also wähle es, bevor du deinen Lady-Stücken etwas Schaden zufügst!

Du musst noch atmen

Du traust so hart wie du kannst, die Musik pumpt, die Luft um dich herum ist heiß und verschwitzt ... aber du musst immer noch atmen!

Fragen Sie den Experten: Wie führe ich die perfekte Zehn-Meilen-Zeitstudie?

Spinnen kann für die Sinne eine Explosion sein, aber lassen Sie sich nicht von der Erfahrung mitreißen, dass Sie die Grundlagen des Überlebens vergessen. Deine Muskeln brauchen Sauerstoff, um zu arbeiten, also atme tief durch.


4.3
Durchschnittliche Bewertung: 21
5
10
4
3
3
2
2
1
1
0